Richtig versichern

Autoschutzbriefe - Autoversicherer meist billiger als der ADAC

http://autoclassic.de/kaufberatungAusfahrten, ob allein oder in der Gruppe, machen immer Spaß. Manche Oldtimer-Clubs organisieren inzwischen auch grenzüberschreitende Touren, sodass immer ein Club den anderen besucht, und eine gemeinsame Tour mit Sightseeing-Programm für die Gäste organisiert wird. Wenn dann der Ausflug durch eine Panne abgebrochen werden muss, ist das natürlich ärgerlich, besonders wenn es im Ausland passiert. Gut beraten sind diejenigen, die sich gegen diesen Fall absichern. Denn wer per Knopfdruck Hilfe holen kann, egal ob er im In- oder im Ausland ist, dem bereiten Autopannen auch kein Kopfzerbrechen.
Autoschutzbriefe - Autoversicherer meist billiger als der ADAC © CC0 License




Der Retter in der Not trägt nicht immer Gelb

Über 300.000 Oldtimer gibt es auf Deutschlands Straßen, viele von Ihnen nehmen die Leistungen des ADAC oder eines anderen Automobilclubs in Anspruch. Das ist auch sehr bequem, man braucht sich um nichts zu kümmern. Bleibt man doch mal auf der Strecke, werden seltene Ersatzteile sogar von Deutschland aus an die reparierende Werkstatt geschickt. Im Krankheitsfall des Fahrers wird ein Ersatzfahrer bereitgestellt, der das Fahrzeug nach Hause bringt, während man selbst über den Krankenrücktransport in ein deutsches Krankenhaus gebracht wird. Es ist schon gut, wenn man sich darauf verlassen kann, dass im Notfall jemand zur Stelle ist, der alles nötige regelt. Doch muss es nicht immer eine Clubmitgliedschaft sein, denn die ist mit Jahresbeiträgen von über 100 Euro nicht die günstigste Alternative.

Schutzbrief in Kombination mit Kfz-Versicherung günstiger

Auch ein Schutzbrief, der zusammen mit der Kfz-Versicherung abgeschlossen werden kann, bietet die grundlegenden Leistungen, die benötigt werden, wenn man mit dem Auto liegenbleibt. Er gilt in ganz Europa, wofür man beim ADAC schon die teurere PLUS-Mitgliedschaft abschließen müsste. Die meisten Kfz-Versicherer bieten den Schutzbrief sehr günstig in Kombination mit entweder einer Kfz-Haftpflicht, oder aber einer Teil- oder Vollkasko an. Allein wird er allerdings wieder etwas teurer. Daher ist es empfehlenswert, zum Herbst hin, wenn man sowieso Autoversicherungen vergleicht, auch gleich mit zu schauen, bei welchem Anbieter es einen günstigen Schutzbrief dazu gibt. Ein Test der Stiftung Warentest hat ergeben, dass diese teilweise schon ab einem monatlichen Beitrag von 5,00 Euro zu haben sind. Da sind natürlich kein Fan-Magazin und zusätzliche Leistungen mit enthalten.

Lohnt sich ein Schutzbrief auch bei mehreren Fahrzeugen?

Auch wer mehrere Fahrzeuge besitzt, fährt mit einem Schutzbrief möglicherweise günstiger als mit den gelben Engeln. Richtig, es muss zwar für jedes Fahrzeug ein eigener Schutzbrief abgeschlossen werden, aber da manche Anbieter diese so preiswert in Kombination mit einem anderen Produkt verkaufen, lohnt es sich, alles einmal durch zu rechnen. Abhängig von den gewünschten Leistungen sieht die ideale Lösung natürlich bei jedem anders aus. Der Eine möchte nur das Basis-Paket: Pannenhilfe, Werkstattfinden und Unterstellung des Autos bis zur Reparatur. Ein anderer meistert auch Pannen mit einem Hauch von Luxus. Je nach Anbieter variieren die Beträge, die für Übernachtungskosten zur Verfügung gestellt werden. Aber wenn die Luxusreifen schon streiken, darf es doch zumindest eine Luxusmatratze sein, oder?

Sie sind noch auf der Suche nach einem Oldtimer der zu Ihnen passt? Lassen Sie sich von unserer Rubrik Kaufberatung inspirieren und werfen Sie auch einen Blick auf unsere Kleinanzeigen.
 

Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren