Bavaria Historic

Bavaria Historic wird 30

Das größte rollende Automobilmuseum Bayerns feiert 30. Jubiläum: Bei der „Geburtstagsparty“ der ADAC Bavaria Historic von 15. bis 17. Juni 2017 stehen drei Tage voller Höhepunkte auf den Etappen durchs wunderschöne Voralpenland und das benachbarte Österreich an. An Fronleichnam (15. Juni) steigt zudem das Maxlrainer Oldie Feeling. Der ADAC Südbayern rechnet mit 20 000 Besuchern und 3000 historischen Fahrzeugen.
Bavaria Historic wird 30 © ADAC


Das vor zwei Jahren geänderte Konzept – hin zu einer touristischen Ausfahrt mit Gleichmäßigkeitsprüfungen – lässt auch ganz alte oder weniger stark motorisierte Fahrzeuge die knapp 600 Kilometer lange Strecke gut bewältigen. Verteilt über drei Abschnitte geht es von Donnerstag bis Samstag auf große Reise für das auf 75 Autos beschränkte Teilnehmerfeld. Die einzelnen Etappen 2017 im Überblick:

Prolog

Lockeres Einrollen vor der perfekten Kulisse von 20 000 Oldtimer-Fans beim Maxlrainer Oldie Feeling an Fronleichnam: Um 14:30 Uhr geht die Startnummer 1, der ADAC Straßenwachtkäfer, auf die 80 Kilometer lange Strecke durchs Mangfall-Tal. Die zwölf Lichtschranken können die 75 Teilnehmer noch ganz ohne Leistungsdruck absolvieren: Der Prolog der 30. ADAC Bavaria Historic fließt nicht in die Gesamtwertung ein. Zielankunft in Maxlrain ist um 16:30 Uhr. 

Rupertiwinkel-Etappe

Morgendlicher Motorensound vor dem Hotel St. Georg in Bad Aibling: Um 9 Uhr wird es ernst für die Fahrer und Co-Piloten, im Minutentakt geht es auf die 280 Kilometer lange Strecke, auf der 25 Lichtschranken warten. Auch in der Mittagspause dreht sich alles um das Automobil: Rast ist nämlich am Ferdinand Porsche Museum „fahr(T)raum“ am Mattsee in Österreich, vor dem die Teilnehmer aufgereiht parken. Eine große Kulisse ist am Abend auf jeden Fall garantiert, wenn die Bavaria-Kolonne bei der legendären Aiblinger Oldie Night auf dem Marienplatz die letzte Wertungsprüfung absolviert. 

Chiemgauer Alpen-Etappe

Wer fest und lange auf der Oldie Night feiert, der kann auch früh aufstehen: Denn am Samstag geht es bereits um 8 Uhr vor dem Hotel St. Georg auf die Chiemgauer Alpen-Etappe. Auf diesen 220 Kilometern warten Sonderprüfungen mit abermals 25 Lichtschranken auf die Teams. Kraft tanken können sie bei der Mittagspause im Traunsteiner Hofbräuhaus. Und bei der Zielankunft auf dem Wilhelm-Leibl-Platz am Kurpark Bad Aibling beginnt das große Rechnen: Wer hat alle Lichtschranken am besten mit der geringsten Zeitabweichung gemeistert und wird der Jubiläumssieger der 30. ADAC Bavaria Historic?


Die Strecke zum Download >

 

Maxlrainer Oldie Feeling

Wenn sich 20 000 Menschen und 3000 Oldtimer auf den Wiesen rund um das Schloss versammeln, dann ist Fronleichnam und Maxlrainer Oldie Feeling-Zeit mit abwechslungsreichen Themenparks. Beginn ist um 10 Uhr (Eintritt 8 Euro; Kinder bis 14 Jahre frei). Die kostenlosen Shuttle-Busse starten ab 9 Uhr (ab Sportpark Mietraching oder in Beyharting). Besucher mit Oldtimer (Auto oder Motorrad, die laut Fahrzeugschein mindestens 30 Jahre alt sind) sind herzlich eingeladen, direkt nach Maxlrain zu kommen bei freiem Eintritt für den Fahrer. 

Zum Download >

 

Das Oldie Feeling und die ADAC Bavaria Historic finden im Rahmen des Bayerischen Oldtimer Festivals in Bad Aibling statt, das am Sonntag mit dem Oldtimer-Frühshoppen ab 10 Uhr seinen Abschluss findet. 

Eindrücke der Bavaria Historic 2016: 

 

 

www.bavaria-historic.de

 

ADAC
Fotos: 
ADAC
Tags: 
Das könnte Sie auch interessieren