Tradition: Oldtimer-Wandern

Zeitreise mit Genussgarantie

Traumautos vor Traumkulisse - die ADAC Trentino Classic 2016 startete am 19. September mit über hundert historischen und klassischen Fahrzeugen in Riva del Garda zu einer Reise in die automobile Vergangenheit.
 
Zeitreise mit Genussgarantie: ADAC Classic Trentino 2016 © obs/ADAC/Schöch/ADAC


Bis zum 23. September bildet dann die Region Trentino mit den majestätischen Gipfeln der Dolomiten und dem kristallklaren Wasser der zahlreichen Seen den faszinierenden Hintergrund für eine Oldtimer-Wanderung der besonderen Art: Kunst, Kultur und Gaumenfreuden stehen dabei ebenso im Focus wie das Erfahren der atemberaubenden Panoramastraßen. Stress und Hektik bleiben während der Tour buchstäblich auf der Strecke, Gasfuß und Stoppuhr haben Pause!

Das vielfältige Starterfeld ist eine Hommage an die großen Zeiten charakterstarker Automobile. Vom 1928er Bugatti bis zum Porsche 911 Turbo von 1985 spannt sich der PS-starke Bogen der teilnehmenden automobilen Klassiker. Ob mit 26 PS im Trabant P601a oder rund 300 PS in der offenen Corvette Sting Ray - alle Teilnehmer begeben sich mit Engagement und Zwischengas auf die Spur der Bergkönige von einst.
Das Knistern der abkühlenden Motoren und der Widerhall kerniger Auspuffklänge treffen während der ADAC Trentino Classic auf schroffe Natur und idyllische Strecken mit engen Haarnadelkurven.

Mit dem Prolog um den DEKRA-Pokal in Richtung Lago di Ledro, dem "kleinen Bruder" des Gardasees, startete das oktanhaltige Wellnessprogramm am 19. September. Anschließend heißt es dann "Schaulaufen" in Riva del Garda: Hier rollt die PS-Karawane durch die normalerweise für Autos gesperrte Innenstadt und präsentiert sich den Bewohnern und Besuchern des mondänen See-Städtchens.
Am zweiten Tag geht es Richtung Dolomiten. Die Piloten und Beifahrer der Technik-Oldies fahren ganz entspannt um den Motorworld Classics Berlin-Pokal, schalten dabei mental und motortechnisch einen Gang runter und genießen unter anderem Trento, die Hauptstadt der Region.

Hier findet am folgenden Tag, dem 21. September, auch der "Concorso d'Eleganza" statt, bei dem die schönsten Fahrzeuge gewählt werden -
Gelegenheit für Zuschauer und Fans, das rollende Museum der ADAC Trentino Klassik ganz nah zu bestaunen. Der Tag steht im Zeichen der Wertung für den AUTOSTADT-Pokal. Dolce Vita am Seeufer rundet das Fahrspaß-Event am 22. September ab. Die Teilnehmer fahren am letzten Tag der Veranstaltung um den AUTOZEITUNG Classic Cars-Pokal zu den Ufern des malerischen Idrosees.

Die ADAC Trentino Classic belebt auch 2016 bewusst die Tradition des Oldtimer-Wanderns wieder, die in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts den automobilen Fortschritt mit dem Entspannungsgedanken der klassischen Wanderung verband - Reisen statt Rasen. Die ADAC Trentino Classic wird so zum stilvollen Genuss-Event für Fahrer, Fans und Fahrzeuge.

Weitere Informationen zur ADAC Trentino Classic unter www.adac.de/trentinoclassic
ADAC
Fotos: 
obs/ADAC/Schöch/ADAC
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren